Schlagwort-Archiv: Soundkarte

Audio auf Mini-Computern

Ubuntu NewsDer letzte Hype sind  Single Board Computer (SBC), die ohne Festplatte ausgestattet sind, und zum Experimentieren einladen.  Für den Audiobereich hatten sie aber bisher nur wenig Einsatzmöglichkeiten. Das soll sich jetzt ändern. Für den Weiterlesen

Linux Mint

Ubuntu UpdatesNicht, dass ich dem Ubuntu Studio untreu werde, aber interessant ist es schon, was sich bei Linux Mint bewegt, das aktuell in der Version Mint 15 Olivia erschienen ist. Popeye ist stolz! Schnickschnack für Musiker ist der Streit zwischen  Cinnamon und Mate. Aber Mint bietet zwei andere Hammer-Features: Weiterlesen

Ubuntu Studio 14.4

Ubuntu DistributionBis zum nächsten LTS-Release von Ubuntu Studio ist es zwar noch ein Jahr hin, aber die Entwickler haben dazu ein paar Pläne vom Stapel gelassen, die hier kurz kommentiert werden sollen. Weiterlesen

Ubuntu Soundkarte

AudiokarteInformationen zur Soundkarte eines Ubuntus-PCs können im Terminal über diesen Befehl angezeigt werden:

cat /proc/asound/cards

Der Befehl funktioniert nicht nur für große, externe USB-Soundkarten, sondern auch für eingebaute Onboard-Soundmodule. Allgemeine Informationen zum Thema Ubuntu, Ubuntu Studio und Soundkarte findet ihr in der Rubrik Soundkarte.

Latenzen

TippLatenzen, Latenzen… diverse Artikelchen sind voll von Horrorberichten über hohe Latenzen oder Lobgeang über niedrige Latenzen von Audiokarten, Software und Soundtreibern. Aber wen betrifft das eigentlich? Weiterlesen

Ubuntu Soundkarten Support

AudiokarteSoundkarten mit Ubuntu. Was geht, wo krieg ich Infos her? Bei Ubuntu selbst gibt es zwar eine Liste zertifizierter Hardwarekompenten: Allerdings sucht man dort die üblichen Gersteller von Audiokarten bzw. USB Audio-Interfaces vergeblich:  Native Instruments, M-Audio, Focusrite, Akai, MOTU, RME… nichts dabei! Besser ist diese Liste auf Linuxaudio.org. Prinzipell gibt es drei Möglickeiten: Weiterlesen

Ubuntu Studio DVD

Ubuntu Studio testen, ohne lange Downloads? In der Dezemberausgabe der Zeitschrift Linux-User liegt ein sattes Paket verschiedener  Ubuntu-Distris bei, darunter auch  Ubuntu Studio. Wer mal schnell testen will, ob Soundkarte und sonstige seine Hardware für Ubuntu Studio taugen, kann ein Ubuntu Studio als Livesystem (ohne Installation) in den Arbeitsspeicher laden und loslegen.

USB-Soundkarte für Ubuntu

Soundkarten sind schon bei Audio mit Windows ein heikles Thema, bei Ubuntu noch mehr. In die engere Wahl sollte man für den Bereich der Tonstudio-Klasse aber Native Instruments Komplete Audio 6 ziehen. Solide Firma, solide Technik, kein Schnickschnack! Läuft zu 90% auf Anhieb bei den meisten Distributionen und unter Ubuntu Studio. Probleme kann es allerdings mit dem externen Midiport geben. Das Dream Studio läuft ziemlich sicher mit einer M-audio Delta1010LT, denn der Dream Studio Herausgeber nutzt sie persönlich. Allerdings ist das keine USB-Karte, sondern eine zum PCI-Soundkarte zum Einbauen. Eine Übersicht zu Audiohardware findet ihr bei Linuxaudio.org
Eine 100%ige Sicherheit für die volle Funktionalität von Audiokarten und Audiointerfaces kann im Moment noch nicht garantiert werden. Da hilft nur Try and Error.