Banshee

Banshee war der Standardaudioplayer von Ubuntu 11.4 und 11.10, danach wurde er wieder durch Rhythmbox ersetzt. Banshee ist eng verbunden mit Gnome. Abspielen kann Banshee auch Videos und Podcasts. Interessant sind einige Plugins für Banshee wie Mirage. Mit dem „Playlistgenerator“ lassen sich Playlists aus ähnlichen Stücke zusammenstellen. Ein Auto-DJ sozusagen, damit die Stimmung auf der Party erhalten bleibt.

Coveranzeige in Banshee

onlineshops-mit-wordpress

Musik im eigenen Shop Verkaufen? Das geht mit WordPress: Onlineshops mit WordPress – das große Praxishandbuch.

Banshee klappert für die Coveranzeige diverse Quellen ab:
Zuerst die Metadaten des Audiofile selbst, dann den Dateiordner des Audiofiles, dann die Musikdatenbank vom Streaminganbieter Rhapsody (vormals Napster), dann die reine Musikdatenbank Musicbrainz, dann Amazon und dann Last.FM.
Diese Reihenfolge ist wichtig für alle, die ihre eigene Musik produzieren und ihre Cover auf Banshee platzieren möchten. In der aktuellen Version 2.4 von ID3v2 können auch Coverbilder direkt abgelegt werden.

Banshee Betriebssystem

Banshee funktioniert auch auf Windows und Mac.

Artikel teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on RedditShare on TumblrShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.