Facebook elternverseucht

Ubuntu NewsSoll man sich auf Facebook breitmachen, um seine Musik unters Volk zu bringen, oder ist das schon wieder vorbei? Facebook ist verseucht. Nein, nicht von Viren, NSA, Überwachung und Big Data. SCHLIMMER! Wie das Handelsblatt meldet, gilt Facebook bei Kiddies als elternverseucht. Lehrer und ähnliches Gesindel treibt sich auf Facebook ‚rum. Zombies über 30 durchstöbern die Absturzvideos der letzten Party, besuchen die Freunde der Tochter und spionieren die Likes aus.

Elternfreies Internet

Die Teenie-Userschaft, die sich für Musik begeistert, zieht fix in die elternfreie Zone um, zu Tumblr, Pinterest, Google Plus oder sonstwohin. Vielleicht auch zu Soundcloud und dem wiedererweckten myspace. Peinlich und teuer ist der Niedergang von Facebook für Fanseiten, Bands, DJs und Labels, die auf die eigene Page verzichtet und ganz auf Facebook gesetzt haben. Sie müssen wieder ganz von vorne anfangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.