Musiklabel vs Musikverlag

Label GEMA GVLEin Musikverlag im kümmert sich um die Vermarktung der Urheberrechte von Komponisten und Textern. Im klassischen Sinne drucken Verlage hauptsächlich Notenbücher.
Nochmal: Beim Verlag geht es um die Rechte der Komponisten und Texter – und nicht um die Interpreten eines Liedes. Klar, bei vielen Leuten ist Komponist = Texter = Toningenieur = Produzent = Sänger = DJ = Labelowner = Vertriebschef. Nur rechtlich muss das leider auseinander gehalten werden. Der Musikverlag erhält Geld aus Notenbüchern (das „Papiergeschäft“) und Radio, TV, Film, Werbung, Shows und Klingeltönen (die „Aufführungsrechte“). Dafür erhält der Verlag auch Abgaben der Tonträgerhersteller (des „Labels“).

Artikel teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on RedditShare on TumblrShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.