Neun Upgrade Tipps

  • Überlegungen zur Distribution
    Bei der Ubuntu, Lubuntu und Xubuntu hat sich seit 12.4 nicht so viel getan, bei Ubuntu Studio dagegen sehr viel. Der Sprung von 12.10 zu 13.4 war eigentlich ein Major-Upgrade. Wer als Musiker auf dem neuesten Stand sein will, braucht Ubuntu Studio 13.4
  • Updatezyklus festlegen
    Entweder alle 6 Monate upgraden, oder alle 2 Jahre das Upgrade der stabilen LTS-Versionen durchführen. Beides mischen geht nicht!
  • Livemodus
    Nur für Weicheier: Vorher die neue Version auf DVD brennen und im Livemodus testen.
  • Datensicherung
    Für alle: Wirklich wichtige Daten vor dem Upgrade Daten sichern.
  • Update vor Upgrade
    Vor dem Upgrade die alte Version updaten. Dazu  kann sicherheitshalber nochmal den Updatemanager drüberlaufen lassen. Alt F2 drücken und dann Update Manager eingeben

ubuntu-upgrade-manager
Nach dem Update der alten Version sollte dieser Bildschirm erscheinen:

ubuntu-update

  • Passwörter bereit halten
    Das normale Passwort weiß man, klar. Aber falls auf dem PC zum Beispiel zusätzlich ein LAMP-Server installiert ist, wird der mit upgegradet. Dazu sollte man dann auch die Passwörter bereit haben.
  • Foto bereit halten
    Falls irgendwelche obskuren Fehlermeldungen kommen: Fotografieren, und dann weiter klicken. Es wird schon klappen, aber falls nicht, ist der Fehler dokumentiert.
  • Nicht unterbrechen
    Den PC schön am Internet lassen, und dafür sorgen, dass er beim Upgrade nicht unterbrochen wird.
  • Upgrade starten über Update Manager
    Nicht jede Distribution schlägt von sich aus ein Upgrade vor. Deshalb Alt und F2 drücken, der Update Manager bietet auch ein Upgrade an.

ubuntu-updaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.