Kdenlive

Da Kdenlive hat eine Menge Features mitbringt, ist es leistungshungriger als das Einsteigerprogramm OpenShot, aber nicht ganz so anspruchsvoll wie Cinelerra. Dazu kommt noch eine weitere Besonderheit: Intergriert ist nämlich ein Online Resource Browser, der die Audiobibliothek Freesound, die Grafikbibliothek Open Clip Art und die riesige Bibliothek von Archive.org durchforstet, und ein schnelles Uploaden von Inhalten ermöglicht.

Freunde, Fans und Follower

Freesound Audiobibliohek

Open Clip Art stellt stellt eine Menge von hochwertigen Grafiken nach Themen geordnet als Public Domain zur Verfügung, ähnliches gilt für Freesound. Archive Org stellt sogar ganze Webseiten zur Verfügung. Natürlich sollte man sich darüber informieren, unter welcher Lizenz die jeweiligen Inhalte stehen. Am unkompliziertesten erscheint mir das bei Open ClipArt.

Kdenlive Crowdfunding

Kdenlive hat auf der Crowdfundingplattform Indiegogo über 7000 $ erwirtschaftet. Es steht also zu erwarten, dass die Features von Kdenlive weiterentwickelt werden. Gut zu hören, denn: Wie andere Videoschnittprogrammen auch stürzt auch Kdenlive manchmal ab. Regelmäßiges Speichern kann nicht schaden.

Kdenlive Betriebssystem

Kdenlive funktioniert auf Windows nicht! Kdenlive benötigt Mac oder Linux. Das beste System mit der besten Umgebung für Kdenlive ist ganz eindeutig die Distribution Kubuntu, denn das Videoschnittprogramm gehört zur KDE Software Compilation, ebenso wie zum Beispiel der Mediaplayer Dragon Player, der Browser Konqueror. Seit Raring Ringtail 13.4 wird Kdenlive aber auch Ubuntu Studio mit Kdenlive ausgeliefert.

Kdenlive Webseite und Download

Hier geht es zum Kdenlive-Projekt. Auf der übersichtlichen Seite findet sich auch ein Forum mit Tipps zur Installation und zu Videoeffekten, außerdem eine Menge Kdenlive-Tutorials.

Kdenlive Version

Die aktuelle Version ist Kdenlive 0.96, erschienen im April 2013
Neue Features: Reverse Clip und Bitrateeinstellung für Audio und Video.

Artikel teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on RedditShare on TumblrShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.