Windows 9 vs. Ubuntu Studio

UbuntuAls Musiker arbeite ich ja mit beiden Systemen, Windows und Ubuntu – jedenfalls solange Cubase auf Ubuntu noch nicht läuft. Deshalb hier ein Blick auf das kommende Windows 9, ein verbessertes Windows 8 – mit Startmenü! So vermutet es jedenfalls die Gerüchteküche. Kein Wunder ist es, dass die nächste Version so schnell rauskommt, denn Windows 8 liegt wie Blei im Regal, und die üblen Updatefehler von Windows 8 haben 8.1 auch nicht populärer gemacht. Also verabschiedet sich Microsoft möglichts schnell von der Katastrophe des Kachel-Desktops. Nur reicht das? Was will der Musiker? Ein stabiles Ssytem, das im Notfall schnell wieder hergestellt werden kann. Und da schiebt Microsoft einen Riegel vor.

Secure Boot muss weg!

onlineshops-mit-wordpress

Musik im eigenen Shop Verkaufen? Das geht mit WordPress: Onlineshops mit WordPress – das große Praxishandbuch.

Was in der Diskussion über Windows 9 zu kurz kommt, ist das Problem von Secure Boot. Bekanntlich zwingt Microsoft die Hardwarehersteller, einen Chip einzubauen, der im Sinne von Microsoft den Zugang alternativer Betriebssysteme einschränkt. Besonders übel ist das, wenn man mit einem Ubuntu Dateien von einem zerschossenen Windows-PC retten möchte. So selten kommt das leider gar nicht vor. Man muss kein Ubuntu-Freak sein, um den Einsatz von Ubuntu zu benötigen. Warum wird dieses Thema auf den einschlägigen Seiten überhaupt nicht diskutiert?

Ubuntu Studio

Ein zweiter PC mit Ubuntu Studio neben dem Windows-PC ist aktuell noch die beste Lösung. Noch läuft unter Ubuntu zu wenig Profisoftware. Also heißt es, schön im Auge haben, was plattformübergreifend entwickelt wird. Zur Zeit sind das Bitwig und der Harrison Mixbus.

Artikel teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on RedditShare on TumblrShare on LinkedIn

Ubuntu Musiker - ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.