Youtube mit Googlezwang

VideoYouTube-Mitgründer Jawed Karim ist angeblich verärgert weil die Kommentarfunktion von YouTube einen Account beim sozialen Netzwerk Google+ verlangt. Nunja, die Youtubegründer hätten ja nicht an Google verkaufen müssen. Google hat einfach seine Produkte weiter zusammengeführt, warum auch nicht, das machen Microsoft, Apple und Ebay ja auch. Googles Coup ist natürlich auch ein weiterer Versuch, Facebook User abzujagen. Videos zu kommentieren macht einfach Spaß, und viele werden so zu Google Plus gelockt, oder sie wandern zu Vimeo ab, der Nummer 2 unter den Videoplattformen.

Google vs. Facebook

Wahrscheinlich tüftelt Facebook-Boss Zuckerberg jetzt an einer eigenen Videoplattform, oder an einer Suchmaschine. Facebook ist bis jetzt „nur“ ein Social Network, und wenn es da etwas Hipperes gibt, dann kann das Geschäftsmodell schnell krachen. Google ist dagegen mit einer breiten Produktpalette solider aufgestellt.

Beste Kommentare oben

Um den Registrierungzwang schmackhaft zu machen, spendiert Google ein neues Kommentarsystem. Post aus den eigenen Google+-Kreisen werden dabei bevorzugt, ebenso die Kommentare des Kanalbetreibers. Das führt dazu, dass die Darstellung bei verschiedenen Usergruppen unterschiedlich aussieht. Die Qualität der Postings wird bei Youtube jetzt sicherlich steigen, aber wahrscheinlich wird es weniger lustig. Youtube wird weniger anonym.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.